Freitag, 19. April 2013

Frühling, Freude , Eierkuchen!

Ist euch schon mal aufgefallen, das unsere Kinder mit dem Begriff "Terror" aufwachsen?
Das Bombenattentate in den Nachrichten für sie so normal sind, wie der Wetterbericht?
Ganz ehrlich? Find ich zum ... brechen. In unserem Haushalt wird eher Radio gehört, als Fern gesehen und als Info-Junky und einsame Freiberuflerin würde mir der Verzicht auf News sehr schwer fallen. Als der Filius noch kleiner war, haben wir uns abwechselnd vor oder auf irgendein Gerät geschmissen, um unbefugten Einlass in Kinderohren und -köpfe zu vermeiden. Inzwischen zensieren wir nur noch wenn's gar zu unerträglich wir, klar, völlige  Weltfremdheit wäre keine Alternative.

Der Frühling ist, wie ich finde, prädisteniert für eine heile glückliche Kinderwelt und da haben wir uns gestern, als wir ein Wind und Wetterchen hatten, wie an der Lieblingssee, eine spontane Auszeit gegönnt und sind über den "Deich", der eigentlich eine alte Bahntrasse ist, über die man vom Bergischen über Essen bis nach Mülheim fahren kann, geradelt.
Ich finde in diesen Tagen ...
... kann die Welt und eine Kinderseele ein wenig glückliche ...
... freundliche, bunte Hoffnung vertragen!

Meine Seele übrigens auch, deshalb habe ich selbige mit dem floralen Spontankauf gestreichelt! Solche Tage behält man im Herzen, genau wie  Hortensien, die mich immer an den Garten meines Elternhauses erinnern, weil es dort einen traumhaften halbschattigen Teil gab, in dem davon riesige Büsche standen, die meine Mutter jahrzentelang  hat wachsen lassen.
Diese Steine stammen auch von unserer Lieblingssee und werden Hühnergötter (sehr passend, oder;-)?) genannt. Wahrscheinlich weil die Löcher an Hühneraugen erinnern?! Ehrlich gesagt, weiß ich das gar nicht sooo genau, aber angeblich beschützen sie die Bewohner eines Hauses und halten alles Übel ab und fern. Vooodooooo ... grrrr;-))

In diesem - ausnahmsweise etwas besinnlicherem - Sinne wünsche ich euch ein:  

friedliches, glückliches und buntes Wochenende!

Sabine

Kommentare:

  1. Euch auch ein solches Wochenende!…und ich kann's dir nachfühlen..obwohl ich denke, dass meine Kindheit in den 70'ern auch nicht sehr erheitern für meine Eltern war…und in den 80'ern…hm…und Beginn der 90'er..hm….ja, ach…scheint irgendwie leider dazu zu gehören *seufz*…
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. Da gebe ich dir völlig recht! meine ersten News Erinnerungen gehören der RAF und sind mit Angst verbunden, die mich auch vor jedem Fahndungsplakat eiskalt erwischt hat. Schlechte Nachrichten gehören leider zum leben dazu, aber sie sollten nie normal werden, oder?

    Lieb Grüße - sabine

    AntwortenLöschen