Dienstag, 5. Juli 2011

Ein Kessel Buntes!


Ich setze mal voraus, das jede von uns Macken hat. Manche kommen einem zugeflogen, andere muß man sich hart erarbeiten. In meiner Kindheit und Jugend gab es in unserem Haushalt immer reichlich Zeitungen, Zeitschriften und Bücher. Dank dafür an meine Eltern;-) Jetzt habe ich mich aber noch nie für den Wirtschaftsteil und auch nur ganz selten (DAS ist mal ein Outing!!!) für den Kulturteil interessiert, sondern immer schon, ich gebs zu, für Buntes aus aller Welt! Für die Yellow Press! JAAAAAA! Ich weiß Bescheid! Ich kenn Sie alle! Bei Trivial Pursuit hatte ich IMMER zuerst die pinken Törtchen, vielleicht noch blau für Sport, manchmal gelb für Kunst, aber niemals nich braun (wen wunderts?) für Geschichte! Dafür kenne ich alle Königshäuser, Grand Prix Sieger, Hitparaden-Mittelscheitel und Schauspieler sogar noch in schwarz/weiß, zurück bis zu Heinz Rühmann und Hans Moser (Sonntag Nachmittage bei Omma;-). Es ist jetzt nicht so, das ich jemals besessen war, von Gossips, aber sie gehören zweifelsfrei zu den Dingen, die ich mir am Besten merken kann .... aber wieviel Potential liegt da brach?!? Was hätte alles aus mir werden können?Ausser der potentiellen Gewinnerin sämtlicher TV-Duelle und Promi Quize?
Hätte ich mehr technisches Verständnis, wenn ich dieses Talent mehr gefördert hätte? Wer sich meinen gestrigen Post angeschaut und meine kursive Verzweiflung seit einigen Tagen beobachtet hat, der weiß wovon ich spreche. Manche Macke tausche ich hin und wieder auch nur aus. Zum Beispiel, mein intellektueller Ehrgeiz, der mich durchaus zwischendurch packt und dann zwingt, amerikanische TV-Serien und englische Filme AUSSCHLIESSLICH im Original zu gucken. OHNE Untertitel! Ganz schlimm wird es, wenn ich zu Literatur im Original greife und auch vor Franzosen nicht halt mache.(Letztens fuhr eine Dame vor mir, mit ABI 1965 fett auf der Heckscheibe! DAS nenn ich mal Selbstbewußtsein!) Auf jeden Fall krickel ich mir die Übersetzungen an den Rand und auf Seite drei beginne ich dann die Zahl drei von der Zahl 497 abzuziehen, um mich dann darüber zu freuen, wieviel lustige Seiten ich noch vor mir habe. Auf Seite vier greife ich dann zur Gala. Und was hab ich in der neuesten Ausgabe entdeckt?
Pink's Baby! Und zwar in einer künstlerischen Verpackung, die mich zucken läßt und schwer an die Bilder von Anne Geddes erinnert, die ich auch noch nie mochte, weil die Kindchen immer sehr tot wirkten ...  Ich mag die Farbigkeit, der Wonneproppen ist natürlich süß, aber irgendwie schreckt mich das Bild ab ... wie gehts euch damit?
                Wenn dich dein Leben nervt, streu Glamour drüber!

Kommentare:

  1. Du beschwerst Dich, dass dort Potenziale nicht/ oder nur mit nutzlosen Zeug genutzt wurden?! Zumindest weißt Du ETWAS! Mein Gehirn hingegen funktioniert in etwa so: kennst Du noch diese Kästen mit Knöpfen auf beiden Seiten. Wenn man an den Knöpfen gedreht hat, dann konnte man in der Mitte etwas malen und dann gab es noch einen Schieber mit dem man alles wieder löschen konnte. So funktioniert mein Gehirn. Man kann alles drauf schreiben, aber wenn dann der Wischer kommt, dann ist alles wieder weg. Das macht mich zwar zu einem von lästigen Wissen unbeschwerten Menschen, bringt mich aber auch nicht viel weiter. Ute (bei dem alljährlichen verzweifelten Versuch sich zu erinnern, wie man eine Nebenkostenabrechnung erstellt)

    AntwortenLöschen
  2. Ach Üt,
    mein Wischer läßt all das unnütze Zeug stehen;-(
    Auch nicht viel besser. Unterm Strich könnte ich also auch keine Nebenkostenrechnung aufstellen und bin genauso weit wie du.
    Kussi von der Tussi;-))

    AntwortenLöschen